Lesbischer Sommerabend

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Es ist ein warmer Sommerabend und ich bin gerade von Arbeit Heim!
Noch ein bissel gestresst schnappe ich mir meinen Bikini und Die Decke.
Steige ins Auto und fahre zum gut versteckten See im Wald!
Dort angekommen ziehe ich mir meinen Bikini an und laufe zum Strand.
Ich schaue mich um und merke das ich, von ein Paar Leuten abgesehen,
alleine am Strand bin! ich breite meine Decke unbewusst nehmen einer
jungen Dame aus! Wir lächeln uns nur kurz an. Ich setze mich und schaue
mich nochmals um und sehe das eigentlich keiner mehr hier ist!

Ich Frage Die Dame ob Sie nicht kurz auf meine Sachen aufpassen kann, damit
ich in den See springen kann? Sie stimmt zu und ich renne auch gleich in den
See, woraufhin ich doch glatt mein Oberteil verliere! Ich schaue mich um und
sehe wie mich das Hübsche Mädchen anlacht. Ich lache mit und werfe das
Oberteil einfach an den Strand! Das Mädchen geht zu meinen Oberteil und
ruft „das sie es auf meine Decke legt“. Ich tauche ein paar mal unter
und als ich wieder hoch komme, sehe ich wie Sie auf ihrer Decke liegt
und ihre Beine leicht angewinkelt hat! Gut kann ich dabei sehen wie sich
ihre Schamlippen an ihren Bikini unterteil durchdrücken! ich merke das
meine Nippel doch schon sehr hart sind, ob das vom Wasser kommt!?
Instinktiv fahre ich mit meiner Hand an meiner Muschi und streichle ganz
leicht meinen Kitzler! Meine Pussy wird auch schon ganz leicht feucht davon!
Nun verlasse ich das Wasser und gehe zu meiner Decke ich trockne mich
ab und wollte mir mein Tanga anziehen, der liegt aber im Auto!

Das Mädchen merkt wie ich leise Fluche und fragt was los sei!
Ich erzähle ihr das ich mich umziehen wollte und meine Sachen im Auto seihen.
Sie meint bloß ich solle mich ausziehen und an der Luft trocken,
denn es ist doch eh keiner mehr hier! Kurzerhand rutsch mir heraus“ Nur
wenn Du dich auch ausziehst“ Lachend schaut Sie mich an und meint „Für
Dich mache ich das“ Beide stehen wir Nackt da und grinsen!
Nun sehe ich ihre wohl geformten Brüste und das Sie auch harte Nippel
wie ich habe! meine Augen schweifen zu ihrer Muschi und jetzt
sehe wie schön Sie doch da unten aus sieht! Sehr gerne hätte ich
Sie mal dort berührt denke ich!

Nun legen wir uns hin und schauen uns beide Tief in die Augen! ohne zu zögern
kommt sie näher und fängt an mich zu Küssen! Ein kribbeln schießt durch meinen
Körper! Meine Hand gleitet von ihren Schenkeln über ihren Venushügel zu
ihre Brüste, die ich auch schon sanft Anfange zu massieren! Meine Zunge
wandert zu ihren Nippeln um ganz zart dran zu Saugen! Ihre Hand stattdessen
gleitet zu meinen Kitzler den Sie anfängt mit ihren Finger zu massieren!

100 % Privat !!!

  • Dauer: 4:26
  • Views: 213
  • Datum: 24.06.2017
  • Rating:

Selfie oder Sex? Gummi weg! Ich will dich blank!

  • Dauer: 18:02
  • Views: 87
  • Datum: 08.09.2018
  • Rating:

Du Schwein! Was würde Mama dazu sagen?

  • Dauer: 9:26
  • Views: 817
  • Datum: 05.02.2013
  • Rating:

Sie merkt das ich schon sehr feucht zwischen den Beinen bin. Daraufhin stößt
Sie mich sanft zurück und fährt mit ihrer Zunge über meinen Bauchnabel
zu meiner doch schon sehr Nassen Spalte. Ihre Zunge berührt mein Kitzler,
in kreisenden Bewegungen massiert sie meinen Kitzler und schiebt mir ihre
Finger in meine Spalte! Ich muss Anfangen zu Stöhnen! Das animiert Sie dazu
nur noch schneller ihre Finger zu bewegen!

Nun dreht Sie Sich um und hält mir ihren wohlgeformten Po, mit ihrer,
in der Abendsonne glänzenden Nassen Pussy entgegen! Der Saft tropft
aus ihrer Spalte. Ich fange ihn mit meiner Zunge auf und merke wie gut er
doch schmeckt! im nu umschließe ich mit meinen Mund ihre
gesamte Pussy und Sauge richtig kräftig dran. Ein lautes Stöhnen schallt
jetzt über dem See! Immer kräftiger und schneller werden ihre Finger in
meiner Pussy! Und je stärker Sie wird, um So heftiger wird mein Saugen
und lecken an ihrer sehr geilen und nassen Pussy!

Nun Setze ich mich, mit dem Gesicht zu ihr, auf ihren Schoß. Sie hält
zwei ihrer Finger so, das sie Sanft in meine Spalte gleiten! ich fange sofort
an mich rhythmisch auf ihren Fingern zu bewegen. Auch Sie bewegt ihre Finger
dabei und wird immer schneller! Ich stöhne in ihren Ohr das Sie nicht
aufhören Soll! Jetzt fängt mein Körper an zu Pulsieren und Zuckungen
überfallen mich! jetzt ist mir klar das dies einer meiner schönsten Orgasmen
ist!

Da ich auf ihren Schoß sitze, schiebe ich Sie nach hinten. mein Kopf gleitet
Sehr schnell nach unten! Und da sehe ich Sie wieder, leicht durch ihre Geilheit
glänzende Spalte! Meine Zunge fängt an ihren Kitzler etwas Stärker zu
massieren. Zwei Finger schiebe ich in ihre feuchte Grotte. Gesäß hebt sich
dabei an und versucht sich rhythmisch zu bewegen! Meine Zunge wird immer
kräftiger und meine Finger immer schneller! Sie stöhnt und ein immer
wiederkehrendes zucken zieht durch ihrem Körper! Nun werde ich wieder
langsamer und Sanfter und ich merke wie Sie sich fallen gelassen hatte!

Beide „noch in Extasse“ reiben wir unsere sehr Nassen Schamlippen
aneinander. Wir merken noch gegenseitig das leichte zucken unserer Muschi´s.
Dabei schauen wir uns tief in die Augen und wissen dies wird nicht mehr so
schnell passieren!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (27 Votes, Durchschnitt: 8,96 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!