Wozu eine Raucherlounge auch gut ist

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

da sass Sie bei einem Glas Wein einen Tisch weiter. Ich schätzte Sie auf ca. 40 Jahre und es war eine ausgesprochen gepflegte Erscheinung was sich mir da darbot. Sie nahm sich eine Zigarette und suchte nach Feuer. Das nahm ich natürlich sofort zum Anlass und bot ihr Feuer an. Wie das so ist kamen wir ins Gespräch und Sie lud mich zu sich an ihren Tisch ein.Dieser Aufforderung folgte ich natürlich nur allzugerne.
Nach einigen gewechselten Worten fragte ich Sie was wir an dem angebrochenen Abend machen könnten. Es war einer der ersten Sommerabende im Jahr und Sie meinte ob wir nicht am Wasser noch einen Spaziergang machen wollen. Ich willigte ein und wir machten uns auf den Weg.
Wie es sich so ergab hatte ich plötzlich ihre Hand in meiner Hand und wir schlenderten am Ufer lang. Ich fragte Sie ob ich ihr denn nicht zu alt sei und sie meinte das Sie ein Fable für ältere Männer habe. Was ich nicht wusste war das Sie ganz in der Nähe unseres Spazierweges wohnte und mir das erst sagte wie wir vor ihrer Haustür standen. Das war natürlich eine Überraschung und Sie meinte ob ich noch mit ihr in die Wohnung kommen wolle. Na klar sagte ich und schaute ihr dabei tief in die Augen. Wirküssten uns vor der Türe und gingen dann zu Lift. Sie wohnte in der 14.Etage und während wir hochfuhren umarmten wir uns und schmiegten unsere Körper fest aneinander. Das löste natürlich bei mir einiges aus und ich bekam einen mords Ständer. Sie fuhr mir mit der Hand in die Hosentasche und fühlte nach. In der Wohnung angekommen öffnete sie meine Hose und fing an mir einen zu blasen.Ich klappte ihren Rock hoch und zu meinem erstaunen war Sie darunter blank. Ich zog sie aus und sie mich. Sie hatte einen üppigen Busen und ihre Nippel standen wie ne Eins. Ich fuhr mit meiner Zunge über ihren Körper und sie stöhne leise auf. An ihrer herrlichen Möse angekommen leckte ich sie ausgiebig und wir wechselten in die 69er Stellung. Aus ihrer Möse ergoss sich ein wahrer Sturzbach Sekret und ich konnte meinen Erguss kaum noch zurückhalten.Wir wechselten die Stellung und ich schob ihr mein Glied in die Möse. Wir fickten im gleichen Takt und wurden immer schneller,ihre kleinen geilen spitzen Schreie brachten mich vollends um den Verstand, ich zog meinen Schwanz schnell aus ihrem Paradies und spritze meine volle Ladung auf ihre herrlichen Brüste. Wir lagen so ca. 15 min nebeneinander und qualmten eine Zigarette. Dieser herrliche frauliche Körper liess mir keine Ruhe und ich fing an sie wieder zu lecken und fingerte ihre Möse und ihren Anus. Sie fing wieder an zu stöhnen und und ich hob sie auf mich und in der Reiterstellung gings wieder richtig zur Sache. Plötzlich hörte sie auf und bat mich ihren Anus zu massieren unf zu weiten. Einen solchen super Arschfick hatte ich selten erlebt und ich spritzte nun zum zweitenmal, diesmal voll in den Arsch. Es war nun schon reichlich spät geworden und ich fragte Sie ob ich bei ihr bleiben dürfe. Gesagt getan wir legten uns hin und nach der ersten Tiefschlafphase merkte ich das sie mir schon wieder einen blies. Alles ging wieder von vorne los und ich spritzte in dieser Nacht das 3mal ab und ihre Orgasmen wurden immer intensiever. Verschwitzt wie wir nun mal waren gingen wir am Morgen zusammen unter die Dusche und liebten uns unter dem warmen Duschstrahl.
Seither treffen wir uns regelmässig und ficken uns die Seele aus dem Leib. Das wunderbare an der Sache ist das wir kein festes Verhältnis haben und jeder tun und lassen kann was er will.

——————————————————————————–


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (20 Votes, Durchschnitt: 6,35 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

hr 24. Mai 2018 um 20:45

Eine Betriebsanleitung einer langweiligen technischen Gerätschaft ist spannender und interessanter. Von den vielen Rechtschreibfehler abgesehen.
Wenn Du so f… wie Du schreibst – dann Amen *koppklatsch

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!