MILF

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Seit zwei Jahren nun schon ficke ich mit heißer Inbrunst eine Oma! Eine geilaktive Oma,- aber auch eine ganz normale Oma: so kurz über 50, leicht ausgeleierte Figur mit unverkennbarem Ansatz zu Bauchfalten, Hängetitten, aus denen zwei Kinder ehedem ihre erste Nahrung herausgesaugt hatten, wahrlich keine schlanken Beine mehr….- Aber! Die Hauptsache hat sie zwischen letzteren. Eine Lusthungrige, wahrhaft geile Muschi!Zwar nicht mehr so triefend wie noch vor Jahren, aber mit Hilfe der post-menstrualen Hormonpillen steht ihre Pflaume noch recht gut im Saft. Und es ist beileibe noch keine Schrumpelpflaume, sondern ihre Möse ist gut durchtrainiert.

Überdies hat sie etwas, was man als “Erfahrung des Alters“ bezeichnen könnte. Und sind nicht auch am Baum gerade die reifen Pflaumen die besten?Sicher ich muss zugeben, unser beider Körperformen sind inzwischen fülliger geworden.

Einen geilen Fick im Stehen im Abendlichen park werden wir wohl nicht mehr hinbekommen. Brauchen wir aber auch nicht mehr: Diesem “Hobby“ haben wir in früheren Zeiten ausgiebig gefrönt, und können heute in reicher Erinnerung schwelgen.

Heute gibt es andere Situationen an denen wir uns aufgeilen. Wenn wir z.B. gemeinsam einen scharfen Pornofilm ansehen.

Selten haben wir ein Ende des Filmes gesehen. Irgendwann steckte ich mit meinem Stöpsel in ihr und wir erleben dann ein viel besseres Live- Geschehen von dem Gestöhne aus dem Fernseher unterlegt.
Ganz besondere Geilheit verbindet uns, wenn sie an warmen Sommertagen ohne jegliche Unterwäsche, lediglich in einem lose übergeworfenen Kleid neben mir über den Markt läuft. Dann hat sie Bemerkenswertes weggelassen, denn ich kenne die Stoffmengen ihrer hinternumspannenden Schlüpfer.

Wir genießen es, wenn wir uns auch während der täglichen Hausarbeit unsere gegenseitige Geilheit spüren lassen: wenn sie am Küchentisch steht und ich ihr beim Gemüseputzen unter den Armen hindurchgreife, ihre halterlosen Titten auspacke und die dann frei baumelnden Dinger walke. Sie hält in ihrer Arbeit inne, lehnt sich nach hinten an mich …und genießt.

Sie weiß, dass sie einen besonders geilen Fick erleben wird, wenn sie beim Einkäufen und beim Bummel durch die Stadt oder bei einem Ausflug ihre lose baumelnden Hängetitten, vulgär unter einem engen T-Shirt abzeichnend, der Öffentlichkeit präsentiert.

Für mich werten die offen lüstern, oder verschämt gierenden Blicke der anderen Männer und die giftigen Blicke deren Frauen die Fick-Oma neben mit gewaltig auf. Oh, wenn die wüssten, was für eine tolle Fickfotze sie ist!!! Allein der Stolz darüber lässt es in meiner Hose eng werden!Besonders scharf macht sie mich für ihre Möse, indem sie eine Hure spielt. Aber das macht sie nur dort, wo wir nicht bekannt sind., so z.B. im Urlaub.

Vulgär nuttig aufgemacht, grell geschminkt, die Haare hochtoupiert, mit engem, kurzem Rock über ihrem breiten Hintern und die Labbertitten mit einer Büstenhebe unter einer engen Spitzenbluse, bei der ein Knopf zuviel offen steht, hochgeschnallt. Ihr ganzes Erscheinungsbild ist dann ein Touch von Billignutte, von der nur ich weiß, dass ihre liederliche blankrasierte nackte Fotze unter dem Rock sicherlich schon lüstern triefend klafft. Auch dass diese vermeintliche Billignutte im normalen Leben eine Abteilungsleiterin im Wirtschaftsministerium unserer Landesregierung ist, weiß ebenfalls niemandder übrigen Lokalgäste, die meist verstohlen nach ihr schauen.

So aufgemacht sitzt sie also am Abend neben mir in einer Kneipe, wo uns niemand kennt. Und wenn die verstohlenen Blicke nachlassen beginnt sie mir durch die Hose den Schwanz zureiben.

Dabei erklärt sie mir süffisant- lechzend, wie ihre Muschi sehnsuchtsvoll nach einem geilen Fick schmachtet. Natürlich wird das von den Nachbartischen aus dann irgendwann einmal bemerkt. Aber meist sind wir dann auch so weit: Im letzten Urlaub haben wir es nicht einmal geschafft, 10 Minuten Fußweg vom Lokal bis in unser Bett auszuhalten.
Ich habe sie dann schon auf dem Weg dorthin auf einem Spielplatz durchgefickt.

Ja, diese geile MILF weiß aus erquicklicher Erfahrung, wie sie meinen Schwanz sicher hochbringt. Aber auch ich habe Erfahrung, wie ich es ihr in ihrer lustverwöhnten Fotze am besten besorgen kann.
Sie ist, wie alle Omas, eine vernarrte Kaffeetante.

Über ihren Nachmittagskaffee Wochenende lässt sie nichts kommen, – außer dass sie es sich dabei selber kommen lässt. Wenn das Stück Torte aufgegessen ist und der Kaffee alle ist, lümmelt sie auf dem Sofa herum. Zumeist dauert es nicht lange, und sie hat den Rock hochgeschoben. Da sie es selber geil findet, im Haus unter dem Rock ständig “fickbereit“ gekleidet zu sein, hat sie überwiegend keine Schlüpfer an; und am Wochenende schon gar nicht.

So sitzt sie mit gespreizten Schenkeln und spielt sich mit den Fingern sinnlich- lüstern in der prall klaffenden Möse.

Sie macht es ungemein aufreizend, um mir bald stöhnend entgegenzuhauchen: “Komm meine geiler Ficker! Ich brauche es jetzt, mache mich fertig!“ Und dann rutscht sie mir ihrem Hintern an den Rand der Sitzfläche und erwartet meine Zunge.
Und wenn ich dann etwas später vor dem Sofa zwischen ihren Schenkeln knie und meinen aufgegeilten Schwanz in ihre pralle Fotze stecke und dabei ihre Titten mit den festen Perlen wabbele, kann ich, während mein Kolben ihre Lustgrotte fickt ihr zusehen, wie sie sich zusätzlich selber an ihrem Kitzler verwöhnt.

Dabei zeigt sich immer wieder der Vorteil, dass ich kein Schnellspritzer mehr bin. Ich kann ausdauernd in unermüdlichem Gleichmaß bumsen. Ja, ich bringe es fertig, überwiegend mit ihr zusammen zu kommen und meinen Saft in ihre Orgasmuswellen zu spritzen.
Aus reichem Erfahrungsschatz schöpfend, kennt sie das breite Spektrum lustfördernder Aktivitäten und beherrscht mit Bravour alle Spielarten des stimulierenden Einsatzes ihrer Lustmöse, die mit Sicherheit bei uns beiden immer zum ersehnten Lustgenuss führen.

Aber nicht nur zwischen den Schenkeln ist sie eine Meisterin im Lustfach. Ihre Erfahrung zeigt sich auch beim Blasen.

Sie versteht es meisterhaft meinen Schwanz zu nuckeln, ohne den Quell vorzeitig sprudeln zu lassen. Sie kennt den richtigen Druck ihrer zärtlichen Hand beim Wichsen und lutscht mit genau der richtigen Intensität an meinem Lustpfahl. Listgeil lässtsie ihre samtweich rasierte, verlockend duftende Spalte über meinem Gesicht kreisen. Ich kann nicht umhin erwartungsvoll die feste Perle zu lecken.

Sie hat mich so aufgegeilt, dass ich ihre Spalte gierig ausschlabbere. Ich schmecke ihren geilen Geschmack, kann nicht genug davon bekommen. Im Verlangen nach mehr dränge ich meine Zunge möglichst tief in das loch. Doch der Lustquell hat nicht mehr die frühere Intensität: Oftmals lecke ich in meiner Gier den Lustborn zu blank aus, so dass wir dann später beim Ficken mit reichlich Babyöl aushelfen müssen.

Mit einem sie gänzlich betörendem und ausdauerndem Gleichmaß ficke ich die Omafotze.

Ich habe herausgefunden, dass sie noch mehr genießt, wenn ich ihr dabei außerdem noch einen Finger in ihr Poloch stecke. Oder wenn ich ihr stattdessen an ihren Tittennippeln lutsche. Dann nutzt sie den kleinen Zwischenraum, der sich zwangsläufig zwischen unseren Leibern bildet, um sich beim Ficken ebenfalls zusätzlich ihren Kitzler zu reiben.

Die geile Oma ist ein einzigen erotischen Lustvergnügen. Sie ist eine wunderbare Fickfotze, geiler Lustgenuss pur, und das in höchster Vollendung!!! Für mich scheint sie überhaupt nur aus Geilheit zu bestehen.

Sie ist eine nimmersatte Omafotze, die ständig nur nach einem giert: von mir mit ausdauerndem Gleichmaß ordentlich durchgefickt zu werden!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (50 Votes, Durchschnitt: 7,66 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

Klausgeil 6. Dezember 2016 um 9:56

So eine Milf hätte ich auch gerne gefickt habe 2mal abgespritz

Antworten

Josef 16. September 2017 um 17:26

Meine Frau ist fast genau so gestrickt

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!